Erkrankung der Organe

Erkrankungen der Organe können sehr vielseitig sein. Dies klingt nach schweren Krankheitsbildern, es muss aber nicht gerade eine Hepatitis, Gallensteine oder ein Magenulkus vorliegen, damit man von einer organischen Erkrankung spricht. Es können auch funktionelle Störungen sein, das heisst, dass ein Organ zu viel oder zu wenig arbeitet und so Beschwerden verursacht (z.B. Magenübersäuerung).

Oft haben wir auch nicht klare Anzeichen, da die Laborwerte und die klassischen Symptome eines schwereren Krankheitsbildes erst in einem späteren Stadium anzeigen. Beschwerden der Organe zeigen sich am Anfang meistens unklar, es sind vielleicht mehr Befindlichkeitsstörungen welche oft nicht richtig wahrgenommen werden (wie z. B. chronische Müdigkeit und Stoffwechselschwäche, die beide ein Zeichen der Leber sein könnten). So denkt man nicht sofort an die Schwäche eines inneren Organes.

Mit der Reflexzonen Therapie kann man sehr gut auf die inneren Organe Einfluss nehmen. Die inneren Organe kann ich über die  Fussreflexzonenmassage oder mit Schröpfen erreichen. Unterstützend hilft auch die Phytotherapie.