Bachblüten

Der Begründer Dr. Edward Bach entwickelte diese spezielle Therapie um 1930.
Das Grundprinzip lautet „heile dich selbst“. Denn bei dieser Therapie setzt man sich stark mit sich und seinen Themen auseinander. Die Heilmittel dazu sind 38 Bachblütenkonzentrate, die er korrespondierend zu 38 Gefühlszuständen entwickelte. Zur Herstellung werden wildwachsende Pflanzen und Bäume verwendet, in Quellwasser eingelegt und mit Sonnenenergie aufgetankt.

Bei der Bachblütentherapie werden nicht die körperlichen Symptome bekämpft, es wird viel mehr auf der seelischen Ebene angesetzt und somit eine ganzheitliche Heilung angestrebt.
Dr. Bach sieht jede Krankheit als Botschaft unserer Seele, um uns auf unsere Fehler hinzuweisen. Wir sollten das erkennen, akzeptieren und nutzen, damit wir wieder in unser gesundheitliches Gleichgewicht kommen.

Die Bachblütenessenzen können uns helfen, Blockaden zu lösen und wieder zu uns selbst zu finden. Sie können uns dabei unterstützen, den emotionalen Herausforderungen des täglichen Lebens zu begegnen.
Es kann eine einzelne Essenz, aber auch eine Mischung von mehreren Blüten eingenommen werden.
Ich kann Ihnen gerne, eine für ihre Persönlichkeit und Situation passende Mischung (Blüte) zusammenstellen (heraussuchen).